Gehör finden - Erzählen können - Identität aufbauen - Gemeinschaft stiften

Wir bringen Menschen in Workshops zusammen, um Geschichten über persönlich Erlebtes zu erstellen und mit anderen Menschen zu teilen.
Die Teilnehmer lernen ihre eigene Geschichte in einen narrativen Bogen zu spannen und selbst medial zu verarbeiten. Dies geschieht vorwiegend in 2 bis 3 minütigen Videos. Man spricht von digitalen Geschichten oder auf Englisch von Digital Storytelling.

Lesen Sie mehr über den Ablauf eines typischen Workshops hier.

Digitale Geschichten haben eine einzigartige Aura der Authentizität und der Lebensnähe. 
  • Sie führen die Erzähler durch einen aufwertenden und läuternden Prozess der Verarbeitung, Krisenbewältigung und Überlieferung.
  • Sie sind ein starkes Werkzeug für die Stärkung von Sprach- und Medienkompetenz sowie von sozialem Lernen.
  • Sie bauen eine Verbindung zu Menschen auf, die Gleichartiges erlebt haben oder die Erfahrungen anderer Menschen besser verstehen wollen.

Digitale Geschichten können viele Menschen erreichen. Sie fördern die Partizipation und die Selbstbestimmung eines Jeden. Damit liefern sie wertvolle Anstöße für Veränderung.

Unsere Teilnehmer

Zu uns kommen Menschen, die es entweder selbst brauchen können, ihre Geschichte zu erzählen, oder die anderen mit ihrer Geschichte helfen bzw. etwas weitergeben können.

Jeder Mensch, der in der Lage ist, sich mitzuteilen, kann an unseren Workshops teilnehmen. Alter, Muttersprache und Computerkenntnisse spielen keine Rolle. Unser Angebot richtet sich natürlich auch an Personen mit geistiger Beeinträchtigung. Lesen Sie mehr über Barrierefreiheit in unseren FAQs.

Sie denken: "Ich habe nichts zu erzählen"? Vielleicht ja doch! Sie werden erstaunt sein!

Unsere Kunden

Alle Institutionen, die bildungsbezogene oder soziale Projekte unterstützen, in denen Menschen im Mittelpunkt stehen; alle, die sich für eine Gesellschaft der mündigen Menschen einsetzen und die ein Interesse daran haben, die Stimmen und die engagierte Teilhabe der Menschen in ihrem Wirkungskreis zu aktivieren, zu fördern und wertzuschätzen sollen sich angesprochen fühlen:

Selbsthilfegruppen, Stiftungen, Vereine, Bildungsinstitute und Schulen, Bürgerinitiativen...

Was uns wichtig ist

Aktive Zuhörer und Prozessbegleiter sein.
Keine parteipolitischen oder religösen Interessen verfolgen.
Das Leben als Ganzes betrachten: Arbeit, Familie, Zeit für sich, Zeit für andere, alles Hand in Hand.
 
Wir wollen eine Welt der Gegenseitigkeit, der Teilhabe, der gesellschaftlichen Entwicklung und der Begegnung mit gestalten, in welcher der Mensch im Mittelpunkt steht.
 
Lesen Sie mehr über unsere Werte und ethischen Leitsätze hier.